NEWS

Prüfbericht August 2022

​Sehen Sie sich den neusten Prüfbericht an. 

  158 Aufrufe

Prüfbericht April 2022

​Sehen Sie sich den neusten Prüfbericht an. 

  339 Aufrufe

Bericht für den Gemeindekalender 2022

​Sehen Sie sich unseren Bericht im Gemeindekalender 2022 an.

  398 Aufrufe

Prüfbericht Februar 2022

​Sehen Sie sich den neusten Prüfbericht an. 

  408 Aufrufe

Prüfbericht November 2021

​Sehen Sie sich den neusten Prüfbericht an. 

  627 Aufrufe

Prüfbericht August 2021

​Sehen Sie sich den neusten Prüfbericht an. 

  774 Aufrufe

Prüfbericht Juni 2021

​Sehen Sie sich den neusten Prüfbericht an. 

  787 Aufrufe

Prüfbericht April 2021

​Sehen Sie sich den neusten Prüfbericht an. 

  785 Aufrufe

Schieber- und Hydranten-Kontrollwartung 2021

Vom 10. Mai 2021 bis Ende Mai 2021 findet die dritte Etappe der Schieber –und Hydranten -Kontrollwartung der Jahre 2019 bis 2022 statt. Die Wartungsarbeiten werden durch die Firma Hinni AG, Herr Marcel Eggimann ausgeführt.

Weiterlesen
  920 Aufrufe

Prüfbericht Februar 2021

​Sehen Sie sich den neusten Prüfbericht an. 

  957 Aufrufe

Bericht für den Gemeindekalender 2021

​Sehen Sie sich unseren Bericht im Gemeindekalender 2021 an.

  1883 Aufrufe

Prüfbericht November 2020

​Sehen Sie sich den neusten Prüfbericht an. 

  1219 Aufrufe

Prüfbericht Mai 2020

​Sehen Sie sich den neusten Prüfbericht an. 

  1310 Aufrufe

Prüfbericht April 2020

​Sehen Sie sich den neusten Prüfbericht an. 

  1442 Aufrufe

Schieberkontrolle 2020

Vom 24. Juni 2020 bis 10. Juli 2020 findet die zweite Etappe der Schieberkontrollwartung der Jahre 2019 bis 2022 statt. Die Wartungsarbeiten werden durch die Firma Hinni AG, Herr Marcel Eggimann, ausgeführt.

Weiterlesen
  1910 Aufrufe

Vorkehrungen zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung

Folgende Vorkehrungen zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung wurden vorgenommen:

Die Hygieneweisungen des BAG werden angewendet, vor allem regelmässiges Händewaschen und der Sicherheitsabstand. Damit soll der Ausfall der Personen für den Betrieb der Trinkwasserversorgung verhindert werden.


Aufrechterhaltung des bestimmungsgemässen Betriebs

(Restaurants, Hotels, Gewerbegebäude)

Bei der Stilllegung von Gebäuden aufgrund der Coronakrise ergeben sich neue Gefährdungen insbesondere durch Legionellen und weitere hygienische Probleme durch stehendes Wasser.

Wenn über mehrere Wochen der bestimmungsgemässe Betrieb der Trinkwassersysteme von Gebäuden nicht gewährleistet ist, erhöht sich durch die vermehrte Stagnation des Trinkwassers das Risiko für einen Legionellenbefall sowie für den übermässigen Aufwuchs von anderen Mikroorganismen.

Zur Gewährleistung der einwandfreien Trinkwasserqualität sind folgende Massnahmen nötig:

Alle 3 Tage sind alle Entnahmearmaturen im Gebäude nacheinander vorzugsweise von unten nach oben ganz zu öffnen und das in den Leitungen befindliche Kalt- und Warmwasser für mindestens 30 Sekunden abfliessen zu lassen.

Die Zirkulationspumpe muss während der gesamten Zeit in Betrieb sein.

Von einer Abschaltung der Energiezufuhr ist abzusehen. Das Abkühlen des Installationsmaterials kann zu Undichtheiten bei den Leitungsverbindungen und in der Folge zu Wasserschäden führen.


Aus hygienischen und korrosionstechnischen Gründen wird von einem abschieberen und entleeren der Gebäude-Trinkwasser-Installation abgeraten.

Mehr dazu entnehmen Sie dem Faktenblatt anlässlich des neuen Coronavirus.

  1350 Aufrufe

Corona-Virus Covid-19 und die Wasserversorgung

Eine Frage die auch uns beschäftigt ist:

Kann das Covid-19 über Trinkwasser übertragen werden?

Die WHO beschreibt in einem «technischen Bericht» wie sich das neue Coronavirus COVID-19 im Wasser verhält.

Das Wichtigste: es gibt bis heute keine Hinweise darauf, dass COVID-19 über Trinkwasser weitergegeben werden kann. Schweizer Trinkwasser ist hygienisch von hervorragender Qualität und eignet sich auch während einer Pandemie zum Trinken. Auch gäbe es keine Hinweise, dass das Virus über Abwassersysteme weitergegeben werde.

Auch das Deutsche Umweltbundesamt kommt zum Schluss, dass eine Übertragung von COVID-19 über Trinkwasser als unwahrscheinlich gilt. Wasser stelle keinen relevanten Übertragungsweg dar, heisst es.

COVID-19 wird hingegen hauptsächlich über Tröpfcheninfektion übertragen, wenn also jemand niest oder hustet. Auch kann das Virus durch Berühren der Schleimhäute (Mund, Nase, Augen etc.) weitergegeben werden, weshalb häufiges, richtiges Händewaschen und sich nicht ins Gesicht fassen sehr wichtig ist.

(siehe Hygieneweisungen des BAG). An Händen alleine kann das Virus noch nichts ausrichten (keine Infektion über die gesunde Haut).



  1542 Aufrufe

Prüfbericht März 2020

​Sehen Sie sich den neusten Prüfbericht an. 

  1552 Aufrufe

Bericht für den Gemeindekalender 2020

​Sehen Sie sich unseren Bericht im Gemeindekalender 2020 an.

  978 Aufrufe

Impressionen vom Tag der Milizarbeit 30.08.2019


  1940 Aufrufe

News Abonnieren