NEWS

Prüfbericht Mai 2020

​Sehen Sie sich den neusten Prüfbericht an. 

  66 Aufrufe

Prüfbericht April 2020

​Sehen Sie sich den neusten Prüfbericht an. 

  115 Aufrufe

Schieberkontrolle 2020

Vom 24. Juni 2020 bis 10. Juli 2020 findet die zweite Etappe der Schieberkontrollwartung der Jahre 2019 bis 2022 statt. Die Wartungsarbeiten werden durch die Firma Hinni AG, Herr Marcel Eggimann, ausgeführt.

Weiterlesen
  508 Aufrufe

Vorkehrungen zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung

Folgende Vorkehrungen zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung wurden vorgenommen:

Die Hygieneweisungen des BAG werden angewendet, vor allem regelmässiges Händewaschen und der Sicherheitsabstand. Damit soll der Ausfall der Personen für den Betrieb der Trinkwasserversorgung verhindert werden.


Aufrechterhaltung des bestimmungsgemässen Betriebs

(Restaurants, Hotels, Gewerbegebäude)

Bei der Stilllegung von Gebäuden aufgrund der Coronakrise ergeben sich neue Gefährdungen insbesondere durch Legionellen und weitere hygienische Probleme durch stehendes Wasser.

Wenn über mehrere Wochen der bestimmungsgemässe Betrieb der Trinkwassersysteme von Gebäuden nicht gewährleistet ist, erhöht sich durch die vermehrte Stagnation des Trinkwassers das Risiko für einen Legionellenbefall sowie für den übermässigen Aufwuchs von anderen Mikroorganismen.

Zur Gewährleistung der einwandfreien Trinkwasserqualität sind folgende Massnahmen nötig:

Alle 3 Tage sind alle Entnahmearmaturen im Gebäude nacheinander vorzugsweise von unten nach oben ganz zu öffnen und das in den Leitungen befindliche Kalt- und Warmwasser für mindestens 30 Sekunden abfliessen zu lassen.

Die Zirkulationspumpe muss während der gesamten Zeit in Betrieb sein.

Von einer Abschaltung der Energiezufuhr ist abzusehen. Das Abkühlen des Installationsmaterials kann zu Undichtheiten bei den Leitungsverbindungen und in der Folge zu Wasserschäden führen.


Aus hygienischen und korrosionstechnischen Gründen wird von einem abschieberen und entleeren der Gebäude-Trinkwasser-Installation abgeraten.

Mehr dazu entnehmen Sie dem Faktenblatt anlässlich des neuen Coronavirus.

  124 Aufrufe

Corona-Virus Covid-19 und die Wasserversorgung

Eine Frage die auch uns beschäftigt ist:

Kann das Covid-19 über Trinkwasser übertragen werden?

Die WHO beschreibt in einem «technischen Bericht» wie sich das neue Coronavirus COVID-19 im Wasser verhält.

Das Wichtigste: es gibt bis heute keine Hinweise darauf, dass COVID-19 über Trinkwasser weitergegeben werden kann. Schweizer Trinkwasser ist hygienisch von hervorragender Qualität und eignet sich auch während einer Pandemie zum Trinken. Auch gäbe es keine Hinweise, dass das Virus über Abwassersysteme weitergegeben werde.

Auch das Deutsche Umweltbundesamt kommt zum Schluss, dass eine Übertragung von COVID-19 über Trinkwasser als unwahrscheinlich gilt. Wasser stelle keinen relevanten Übertragungsweg dar, heisst es.

COVID-19 wird hingegen hauptsächlich über Tröpfcheninfektion übertragen, wenn also jemand niest oder hustet. Auch kann das Virus durch Berühren der Schleimhäute (Mund, Nase, Augen etc.) weitergegeben werden, weshalb häufiges, richtiges Händewaschen und sich nicht ins Gesicht fassen sehr wichtig ist.

(siehe Hygieneweisungen des BAG). An Händen alleine kann das Virus noch nichts ausrichten (keine Infektion über die gesunde Haut).



  114 Aufrufe

Prüfbericht März 2020

​Sehen Sie sich den neusten Prüfbericht an. 

  190 Aufrufe

Bericht für den Gemeindekalender 2020

​Sehen Sie sich unseren Bericht im Gemeindekalender 2020 an.

  446 Aufrufe

Impressionen vom Tag der Milizarbeit 30.08.2019


  522 Aufrufe

Prüfungserfolg: Brunnenmeister mit eidg. Fachausweis

Am 14. Juni 2019 fand die 70. Generalversammlung des schweizerischen Brunnenmeister-Verbandes SBV, in Yverdon, statt. Nachdem unserem Brunnenmeister, Alois Fässler, bereits an der 69. Generalversammlung sein Fachausweis ausgehändigt wurde, kann dieses Jahr unser Mitarbeiter, Sven Bruhin, ebenfalls seinen Fachausweis in Empfang nehmen.

Weiterlesen
  550 Aufrufe

WVW Blog

Die Wasserversorgung Wangen setzt hohen Wert auf die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Deshab besuchten Brunnenmeister Fässler Alois und Brunnenmeister Bruhin Sven die Weiterbildungsveranstaltung/ Brunnenmeistertagung Kurs 5 am 10./11. April 2019 zu den Themen:

Weiterlesen
  529 Aufrufe

WVW Blog

Am Mittwoch, 13.02.2019 wurde durch das Labor der Urkantone eine Wasserprobe am GWPW entnommen.

Die Ergebnisse werden wir wie immer in Kürze veröffentlichen.

Weiterlesen
  554 Aufrufe

WVW Blog

Im Rahmen des Unterhalts wurde die Brunnenbeleuchtung durch einen moderneren Spot ersetzt, welcher den Brunnen nun optimal ausleuchtet. Dies nutzen wir unteranderem zur Organoleptischen Überprüfung des Wassers.

  609 Aufrufe

Gemeindekalender 2019

Hier finden Sie unseren Eintrag im Gemeindekalender 2019

Bericht Gemeindekalender 2019

  503 Aufrufe

Projekt Vergrösserung Leitungsquerschnitt Bahnhofstrasse

Das vorliegende Projekt sieht die Querschnittvergrösserung der bestehenden Wasserleitung vor.

Projekt Vergrösserung Leitungsquerschnitt Bahnhofstrasse (PDF)


Termine: 

Ausschreibung Tiefbau, Sanitärarbeiten ist erfolgt.

Die Ausführung wird voraussichtlich in der 2. Jahreshälfte 2018, in Zusammenhang mit der Belagssanierung des Bezirks March erfolgen.

  500 Aufrufe

WVW Blog

Im Rahmen der Qualitätssicherung und der Werterhaltung, wurde in Zusammenarbeit mit einer Spezialfirma für Unterwasseraufnahmen, der Filterbrunnen im Grundwasserpumpwerk Gätzibach inspiziert. Dabei wurden der Momentzustand und allfällige Mängel festgehalten.

So können entsprechende Unterhalts- oder Reparaturarbeiten geplant und ausgeführt werden.

Weiterlesen
  519 Aufrufe

Projekt Leitungssanierung Allmeindstrasse / Ringschluss Leuholz

Das vorliegende Projekt sieht die Erneuerung der Hauptleitungen innerhalb der Allmeindstrasse sowie die Erstellung eines Ringschlusses bei der Einfahrt ins Leuholzquartier vor.

Das genaue Alter der bestehenden Leitungen ist unbekannt. Bei der abschnittsweise vorhandenen Nennweite G 70 ist jedoch klar, dass es sich um Grauguss handelt und daher mindestens 50 jährig und älter sein muss.

Die neue Leitung wird südlich mittels neuen Schiebers an die bestehende Leitung PE 200/164 in der Zürcherstrasse angeschlossen. Danach führt sie für ca. 400 m innerhalb der Allmeindstrasse (vollumfänglich auf öffentlichem Grund) und endet auf Höhe Allmeindstrasse 17 mit dem Zusammenschluss an die bestehende Leitung PE 125/102.

Der Anschluss für das Quartier Leuholz wird mittels Schieberkreuz vorgenommen. Danach führt die neue Leitung für ca. 65 m am nördlichen Strassenrand der Leuholzstrasse und endet mit dem Zusammenschluss an die bestehende Gussleitung DN 150.

Termine:

Ausschreibung Tiefbau, Sanitärarbeiten Ende Mai 2018, Ausführung im August 2018

Projektplan Leitungssanierung Allmeindstrasse / Ringschluss Leuholz (PDF)

  481 Aufrufe

WVW Blog

Geschätzte Abonnenten

Um Ihnen stetig Trink sowie Brauchwasser in einwandfreier Qualität und ausreichender Menge liefern zu können, bedarf es regelmässigem Arbeitsaufwand seitens der Wasserversorgung. Dazu gehören eine Reihe von Arbeiten, die wir Ihnen in den Nächsten Monaten näher bringen wollen.

Weiterlesen
  629 Aufrufe

News Abonnieren